Natur und Nostalgie ’16

Ausflug mit unseren französischen Freunden

„In diesem Jahr sind die Franzosen dran“. Was wie eine Drohung oder zumindest eine sportliche Ansage klingt, ist für Eingeweihte das Signal für eine besondere Exkursion. Denn seit vielen Jahren ist es üblich, dass die Eitorfer und ihre Freunde aus der nordfranzösischen Partnerstadt Bouchain sich wechselseitig zu einem Überraschungsausflug einladen. Weiterlesen

Eitorfer Karneval 2016

50 supergelaunte und karnevalsambitionierte Bouchainer feiern mit uns Rosenmontag
Bereits am Morgen reiste ein vollbesetzter Bus aus unserer Partnerstadt an, um sich mit dem Programm im Schützenhof Alzenbach auf das bunte und fröhliche Treiben des Tages auf dem Markt in Eitorf einzustimmen. Wir brachten unserer kostümierten Freunde dann um 13.00 Uhr in die Asbacher Strasse in Mary Kollaks Tanzschulraum, den wir vorher dekoriert und mit umfangreicher Bewirtung und Verpflegung bestückt hatten. Weiterlesen

Weihnachtsmarkt Bouchain am 13.12.2015

Siegtaler Würstchen von Hans-Werner Braun erobern Bouchain
Rekord-Verkauf am 13.12.2015
Am zweiten Wochenende im Dezember fand der Weihnachtsmarkt in unserer Partnerstadt zum 24. Mal statt. Wie in der gesamten Gegend dort bekannt, boten wir Kölsch, Glühwein und die legendären Siegtaler Bratwürstchen im Baguette an. Unser Team hat die Vorjahresstatistiken diesmal bei Weitem übertroffen. Unsere Würstchen wurden von unzähligen hungrigen Franzosen auf dem Markt verzehrt, wir kamen mittags mit dem Grillen kaum nach, eine Rekordzahl konnten wir verkaufen. Das Wetter war optimal, kein Regen, kein Frost, diesmal nur zwei Konkurrenz-Weihnachtsmärkte in der Gegend, und der in Valenciennes war laut Angaben der Franzosen nicht das Highlight, also alle Zeichen standen gut und sowohl Glühwein wie auch Kölsch wurden mittags der Renner. Weiterlesen

Überraschungsfahrt nach Eltville am 5. Sept. 2015

Deutsch-Französisch-Britische Städtepartnerschaft on tour

Im Rahmen der 40-jährigen Jubiläumsfeierlichkeiten der Deutsch-Französischen Städtepartnerschaft war es die Eitorfer Gegeneinladung an die Freunde in Bouchain – und ein britisches Paar war mit von der Partie – als wir am Samstag, dem 5. September 2015, per Bus zu einer Tagestour aufbrachen.

Das Ziel, Eltville am Rhein, war vom Eitorfer Vorstand des Städtepartnerschaftsvereins sorgfältig ausgewählt worden, mit dem löblichen Vorsatz „es darf auch eine gute Prise deutscher Kulturgeschichte dabei sein.“

ELTVILLE, heute eine moderne Kleinstadt mit großer Vergangenheit, ist die älteste Stadt im Rheingau – 2007 war sie 675 Jahre alt. Sie duckt sich zu Füßen einer imposanten Kurfürstlichen Burg mit gepflegten Rosenbeeten und Gartenanlagen, die wir, professionell und zweisprachig geführt, begehen durften. Die Touristik bezeichnet Eltville als „die Stadt des Weins, des Sektes und der Rosen“. Von allen drei Komponenten konnten wir uns persönlich überzeugen.

Übrigens in der kurfürstlichen Burg Eltville befindet sich eine Gutenberg-Gedenkstätte mit historischer Sammlung!

Das Flanieren durch Historie und Histörchen nach der Methode „..man reist nicht von einem Ort zum anderen, sondern von einem Zeitalter ins andere“, macht schließlich hungrig, und wir fanden den gedeckten Tisch auf der überdachten Terrasse des Gasthofes  „Gelbes Haus“, welches seine eigene Geschichte hat und ausgestattet ist mit farbigen Elementen, wie ein Juwel anmutet und zusätzlich den Besuchern einen wundervollen Blick in die Rhein-Main-Landschaft bietet. Desgleichen eine Vielfalt von Gerichten zur Auswahl – dazu reichlich heimischen Riesling!

Der folgende Besuch im „Steinbergkeller“,   gab uns dann Aufschluss über

Einzelheiten der Aufbereitung dieses besonderen Weines, jedoch reicht hier der Platz nicht für die Übermittlung von Einzelheiten.

Solch` ein Kurzbesuch des geschichtlichen Erzählens ist dennoch von zeitlosem Wert, indem er Geschichtsfreunden die Bilder vermittelt vom Gestern und Heute der Rhein-Main-Provinzialität und Produktivität.

Zurückgekehrt in Eitorf, versammelte man sich zur Abendmahlzeit im traditionellen Restaurant am Markt, dem „Böck` dich“,  bei welcher sich Gelegenheit für die üblichen Dankadressen bot. Zunächst wurde in besonderer Weise an die kürzlich verstorbene Vorstandsvorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Bouchain, Malou Gobrecht, gedacht, mit der Versicherung des Vertreters des verhinderten aktuellen Bürgermeisters, M. Ludovic Zientek, dass die Freundschaft mit den Eitorfern ganz in ihrem Geiste und Sinne weitergeführt wird. Bürgermeister Dr. Rüdiger Storch dankte nach allen Seiten für die Vorbereitungen und für die Teilnahme der französischen Freunde an diesem vergnüglichen Tagesausflug, der die seit vier Jahrzehnten bestehenden Freundschaftsbande zuversichtlich bestätigt und festigt.

Sehr wichtig zu erwähnen: Wir hatten Jugend an Bord – Hurra!

Barbara Heibutzki  

Hier der Link zur Galerie – Klick

 

Trauer um Malou

Mit großer Trauer teilt der Vorstand der Städtepartnerschaft Eitorf mit, dass die langjährige Vorsitzende und Weggefährtin aus unserer Partnerstadt Bouchain, Marie-Louise Gobrecht, am 7. August verstorben ist.

Die Beisetzung fand am 12. August in Bouchain statt. Eine Delegation des Vereins nahm an der Beisetzung teil.

In Erinnerung an Malou hier die Todesanzeige und die Trauerreden von Claire Canivez (stellvertretende Vorsitzende Bouchain) und Claudia Mund (Vorsitzende Eitorf).

Weiterlesen

Jubiläumsfeier 40 Jahre Bouchain – Eitorf, Juni 2015

Eitorfer Städtepartnerschaft feierte Jubiläum in Bouchain

Auf Einladung unserer französischen Freunde feierten wir das 40-jährige Bestehen unserer Partnerschaft. Erfreulicherweise nutzten auch einige jüngere und neue Mitglieder der Städtepartnerschaft die Gelegenheit, Bouchain kennen zu lernen. Dazu diente auch der Besuch in dem alten Festungsturm, in dem ein beeindruckendes Heimatmuseum eingerichtet wurde. Weiterlesen

Jubiläumsfeier 20 Jahre Halesworth – Eitorf, Juni 2015

Jubiläumsfeier 20 Jahre Halesworth – Eitorf, Juni 2015

Zum Anlass der 20-jährigen Freundschaft zwischen Eitorf und Halesworth wurde von dem englischen Städtepartnerschaftsverein am Samstag, den 27. Juni 2015 eine Jubiläumsfeier veranstaltet, bei der u.a. symbolisch die Schlüssel der Stadt Halesworth an Eitorf übergeben wurden, wie auf folgendem Bild dokumentiert wird:
Weiterlesen

Städtepartnerschaftliche Jubiläums-Begegnung in Eitorf

Mit Freude berichten wir über unser Jubiläumsfest aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft Eitorf/Bouchain, sowie 20 Jahre Eitorf/ Halesworth am Wochenende 23./24. August 2014. Die festliche Veranstaltung fand im Bürgerzentrum Eitorf statt, sorgfältig vorbereitet und ausgestattet mit einem außergewöhnlich reichhaltigen Programm. Claudia Mund, 1. Vorsitzende der Städtepartnerschaft Eitorf, begrüßte die Ehrengäste, aus Halesworth die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Laetitia Smith, aus Bouchain dessen Bürgermeister, Herrn Jaques-Pièrre Boltz. Weiterlesen

Städtepartnerschaft mit Bouchain erlebte neuen Höhepunkt

Es ist schon etwas anderes, ob man in ein Land fährt, dort in einem x-beliebigen Hotel übernachtet oder ob man dort Freunde besucht, bei ihnen wohnt und deren Gastfreundschaft genießt. Dass man das alltägliche Leben im besuchten Land viel besser „mitbekommt“ und Gewohnheiten erkennt, die dem „Touri“ verborgen bleiben, versteht sich von selbst. Weiterlesen

Eitorfer Frühling ’14

Der Stand unserer französischen Freunde aus Bouchain im Veranstaltungszelt war wieder ein Anziehungspunkt. Die Auswahl an Käse, Wein und Champagner war vielfältig und die angenehme Atmosphäre lud viele Besucher zum Verzehr und Verweilen ein.
Nach getaner Arbeit wurden am Samstagabend die privaten Kontakte in gemütlicher Runde gepflegt und vertieft. So ist es verständlich, dass uns allen der Abschied am Sonntag nach dem Ende der Handwerkerschau sehr schwer fiel.
Nun freuen wir uns auf ein Wiedersehen im Juni zur Überraschungsfahrt in Bouchain.

Der Vorstand

eitorf